Wie du die magische Zeit der Rauhnächte nutzt um dein Leben neu zu sortieren

-Wie du die magische Zeit der Rauhnächte nutzt um dein Leben neu zu sortieren

Wie du die magische Zeit der Rauhnächte nutzt um dein Leben neu zu sortieren

Am Ende des Jahres ziehen wir uns zurück und halten Innenschau. Wir überblicken nochmal das vergangene Jahr und schauen voller Zuversicht auf das kommende.

 Die magischen Rauhnächte

Kurz bevor das alte Jahr zu Ende geht und wir dem Neuen Hallo sagen, gehen wir durch eine ganz besondere Zeit  – vom 21. Dezember bis zum 6. Januar beginnen dann wieder die magischen Rauhnächte. Man weiss bis heute nicht woher der Name kommt. Man sagt dass der Name einerseits von Weihrauch im Einsatz gegen böse Geister herkommt, andererseits von den rauen, tobenden Dämonen in finsterer Nacht abstammt. Deshalb gelten die Rauhnächte auch als der Übergang vom Dunklen ins Licht. Denn wir lassen Altes uns belastendes wenn möglich los und widmen und Neuem lichtvollen, positiven. Wenn nach der Wintersonnenwende am 21. Dezember die Tage endlich wieder länger werden, sind viele besondere Kräfte am Werk.

Die Grenzen von Diesseits und Jenseits sind in dieser Zeit sehr aufgebrochen und auch Menschen die normalerweise nicht so viel mit Seelen und Geistwesen zu tun haben, können in dieser Zeit diese leichter wahrnehmen.

Vier der zwölf Raunächte sind von ganz besonderer Energie:

  • Die längste Nacht des Jahres zur Wintersonnenwende, auch Thomasnacht genannt, am 21. Dezember
  • Die heilige Nacht, auch Christnacht genannt, am 24. Dezember
  • Die Nacht, in der wir zu Silvester das neue Jahr willkommen heißen, am 31. Dezember
  • Die Nacht zum Dreikönigstag am 5. Januar

WAS DU AUS DEN RAUHNÄCHTEN ZIEHEN KANNST

Die Zeit der Rauhnächte bringt eine ganz besondere Energie mit sich. Alles feinstoffliche wird besser wahrgenommen und gehört. Man ist in dieser Zeit feinfühliger. Deshalb ist es von Vorteil diese Nächte zu nutzen um ganz genau in sich selbst hinein zu hören. Seiner Stimme der Seele, seines Herzens zu lauschen. Was sind deine Ziele?  Wie sehen deine Wünsche aus? Die Rauhnächte helfen dir dabei, wieder zu einem erhöhten Einklang mit dir selbst zu kommen. Denn alles, was wir in diesen zwölf Tagen tun, wünschen oder denken, hat entscheidenden Einfluss auf die kommenden zwölf Monate des neuen Jahres.

Träume

Achte auch in dieser Zeit besonders auf deine Träume. Schon in vielen Berichten von früher wurde bestätigt, dass fast alle Träume die man in dieser besonderen zeit träumt wahr werden. Die Träume in den zwölf Nächten verwirklichen sich in den jeweils entsprechenden Monaten des zukünftigen Jahres.

Geheimnisvolle Rituale- Räuchern

Wir können die mystische Zeit zwischen den Jahren für  Räucher-Rituale nutzen. Wir können usn damit energetisch reinigen und auch unser Haus und andere Dinge für Neues vorbereiten. Räuchern hilft dir aus dem Alltag kurz herauszutreten, sich auf dich selber zu konzentrieren und seine Gedanken zu fokussieren.Geeignete Räucherpflanzen sind: Beifuß, Engelwurz, Eschsamen, Fichtenharz, Holunder, Lavendel,  Mistel und natürlich weißer Salbei. Wenn du räucherst dann bitte einfach um Liebe, Schutz und Frieden für den. oder dasjenige was du abräucherst.
Wenn du die Wohnung räucherst dann geh in jede Ecke. Bedanke dich für alles was du erleben durftest und lass dann in Gedanken alles nicht mehr Benötigte los.

Tagebuch

Schreibe dir alle deine Träume und Erfahrungen, Gedanken und Visionen und Wünsche die dir in dieser Zeit kommen, auf. Und arbeite dann im kommenden Jahr mit den Aufzeichnungen, indem du sie einlädst in dein Leben zu treten. Jede Rauhnacht wird einem Monat zugeordnet, die Nacht vom 24.12 auf den 25.12. dem Januar des folgenden Jahres, die Nacht vom 25.12. auf dem 26.12 dem Februar des folgenden Jahres und so weiter. Vielleicht erkennst du in dieser zeit ganz neue Aspekte in deinem Leben? Schreib alles auf. Arbeite im ne

Meditation

Nimm dir Zeit für Meditation. Nimm dir besonders Zeit für Stille. Seien es auch nur 5 Minuten. Da die Dimensionen und Portale besonders offen sind, können wir viel tiefer kommen in unseren Meditationen. Auch Visionsreisen, also Meditationen in denen du auf einer Reise gehst und angeleitet wirst sind toll. Du kannst auch ganz alleine dich auf bestimmte ungelöste Situationen in deinem Leben einstimmen und dorthin weisse Licht und Liebe schicken. du wirst es viel intensiver wahrnehmen. Segne diese Situationen. Rauhnächte sind Wandlungstage- es wird sich viel tun!

Wunschliste und wie du deine Wünsche erfüllst

Eine Nacht vor Silvester kannst du auch eine Liste machen und alles darauf schreiben, was du dir im Neuen Jahr wünschst. Das machen ja viele automatisch. Was wünschst du dir? Was möchtest du im Neuen Jahr erreichen? Was soll für dich in Erfüllung gehen?
Alles aufschreiben und dann Segen und Energie und Liebe hinzufügen. Bewahre diesen Zettel an einem schönen, dir wichtigen Ort auf.

Wenn du etwas Neues bewegen möchtest, dann fang JETZT damit an dich innerlich darauf auszurichten und dich damit zu beschäftigen.

By |2017-03-01T12:35:19+00:00Dezember 24th, 2016|Mutter Erde|0 Comments

Leave A Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

d
c